Venedig 2003

Im Mai 2003 stie­gen 24 Sing­frau­en in den Zug nach Vene­dig: unse­re erste gemein­sa­me Reise konn­te begin­nen! Ausge­stat­tet mit nagel­neu­en Sing­frau­en­ta­schen, die ein Mitglied extra designt und ange­fer­tigt hatte (danke, Ceci­le!) fuhren wir los. Das Ziel war die Teil­nah­me  am Inter­na­tio­na­len Chor­fest von Musi­ca Mundi  — aber auch, mitein­an­der Vene­dig zu erkun­den und zusam­men unter­wegs zu sein. Also haben wir mit 26 Chören aus 14 Natio­nen (u.a. Arme­ni­en, Öster­reich, Lett­land, Russ­land, Ukrai­ne, China) das wunder­ba­re Vene­dig musi­ka­lisch berei­chert. Dazu gehör­ten ein Konzert in der Chie­sa dei Gesua­ti und der Auftritt an der Abschluss­ga­la im Palaz­zo di Jeso­lo, wo alle Chöre auftra­ten. Unser Programm bestand im ersten Teil vor allem aus geist­li­chen Liedern, im zwei­ten Teil erklan­gen Volks­lie­der aus aller Welt.  Weil wir nicht wie die ande­ren Teil­neh­men­den in Jeso­lo unter­ge­bracht waren, sondern uns selber ein Hotel mitten in der Stadt orga­ni­siert hatten, muss­ten wir aller­dings vor dem Abschluss des Gala­abends leider schon wieder aufs Boot…

High­lights dieser Reise waren ein geführ­ter Stadt­rund­gang, das Besu­chen der Konzer­te ande­rer Chöre, die vielen gemüt­li­chen Spazier­gän­ge durch Vene­dig, ein spon­ta­nes Konzert kurz vor der Abrei­se vor einer der vielen Kirchen und natür­lich die Begeg­nung mit der welt­be­rühm­ten Krimi­au­to­rin Donna Leon, die als begeis­ter­te Opern­be­su­che­rin unse­re Chor­lei­te­rin kennt und mit uns Pizza essen ging!

Beschwingt und mit vielen Eindrü­cken und Erleb­nis­sen stie­gen wir nach 4 Tagen am Sonn­tag­nach­mit­tag wieder in den Zug Rich­tung Zürich. Eine schö­ne Tradi­ti­on des gemein­sa­men Reisens hatte begon­nen.

Mirjam Häubi-Sieber

Foto­ga­le­rie: