Chorleiterin

FRANZISKA WELTI

Fran­zis­ka Welti ist als Sänge­rin in der Musik des Früh­ba­rocks bis zum 21. Jahr­hun­dert eben­so zu Hause wie in der frei impro­vi­sier­ten Musik. Immer wieder wirkt sie bei Urauf­füh­run­gen mit (u.a. am Thea­ter Basel) und arbei­tet regel­mä­ßig mit verschie­de­nen Ensem­bles für Alte und Neue Musik zusam­men (Sonar Quar­tett Berlin, Ensem­ble Sarband, Ensem­ble TaG Winter­thur, ensem­ble für neue musik zürich, Swiss Impro­vi­sers Orches­tra). Seit eini­gen Jahren ist Fran­zis­ka Welti immer häufi­ger mit eige­nen Projek­ten unter­wegs (Musik im Reser­voir, Perfor­man­ce zur blau­en Stun­de, Was hilft aller Sonnen­auf­gang, Wenn wir nicht aufstehn u.a.). Sie ist aber auch in frei­en Forma­tio­nen aktiv, zum Beispiel mit den Musi­kern Leo Bach­mann, Andre­as Stahel, Roger Girod.

Als Künst­le­rin kreiert sie Klang­in­stal­la­tio­nen, in denen die mensch­li­che Stim­me, der Gesang, immer wieder eine zentra­le Rolle spielt und sie dem Singen als urmen­sch­li­cher Ausdrucks­form noch auf ande­ren Ebenen nach­spürt.

Fran­zis­ka Welti unter­rich­tet Solo­ge­sang und Stimm­im­pro­vi­sa­ti­on am Konser­va­to­ri­um Winter­thur und leitet die Sing­frau­en Winter­thur, die Sing­frau­en Berlin und das Vokal­ensem­ble vox femi­nae. Sie wurde mit diver­sen Prei­sen ausge­zeich­net, unter ande­rem 2009 mit dem Kultur­preis der Stadt Winter­thur. Studi­en­auf­ent­hal­te führ­ten sie nach London, Berlin, Odes­sa und Nairs. Sie lebt in Winter­thur und Berlin.

www.franziskawelti.ch                                                                         mail@franziskawelti.ch